По следам Шагала 1 – Auf Chagalls Spuren 1

p1140754-001

Nach über 30 Jahren besuchte ich wieder Vitebsk – Chagalls Geburtsstadt. Früher wussten wir nicht einmal, dass hier ein berühmter Maler gelebt hatte. Heute möchte ich die Stadt kennenlernen, die mein berühmter Landsmann in so vielen Bildern verewigt hat. Den Zugang zu seiner Kunst finden. Warum fliegen Menschen und Kühe in seinen Bildern? Wie war die Stadt zu seiner Zeit? Wie ist sie heute?
Более 30 лет я не была в Витебске – городе, где родился Шагал. Раньше мы об этом даже не знали, а теперь мне очень хотелось посетить город, который наш знаменитый земляк увековечил в своих картинах. Хочу понять его искусство. Почему на его картинах летают люди и коровы?  Каким был город в его время? Какой он сейчас?

Vitebsk ist die zweitälteste Stadt Weißrusslands nach Polozk und die viertgrößte Stadt nach Einwohnerzahl.
Витебск – второй древнейший город Беларуси после Полоцка, сегодня – четвёртый по численности населения.

Das beliebteste Transportmittel heute in Weißrussland ist das Linientaxi. Diese Kleinbusse verkehren in den Städten und zwischen den Städten. dsc_7594Очень распространённым транспортным средством в Беларуси, в отличии от Германии, является маршрутное такси. Ниже для моих немецких друзей описываются маршрутки и трехполосное движение по пути в Витебск.

Die Linientaxen machen den Bussen große Konkurrenz – sie fahren die gleichen Strecken, haben die gleichen Nummern, sind aber schneller und unwesentlich teuerer.

In meiner Heimatstadt fahren meist ältere Kleinbusse, wo man mittlerweile sogar stehend fahren darf, was man nicht unbedingt machen sollte. Die Fahrer sind mitunter richtige Kamikaze, die während der Fahrt noch abkassieren und Rückgeld ausgeben. Das Geld für das Ticket wird von den Plätzen von hinten nach vorne gereicht, von Hand zur Hand, mit der Ansage, wofür man zahlt. Diese stille Post und das Geld kommen erstaunlicherweise fast immer richtig beim Fahrer an, und das Ticket und das Rückgeld kommen auf die gleiche Weise zurück. So bleibt man im Gespräch und immer beschäftigt, vor allem, wenn man direkt hinter dem Fahrer sitzt ;).

Zwischen den Städten verkehren komfortablere Kleinbusse, die etwas gesitteter fahren und sogar mit kostenlosem WLAN ausgestattet sind. Man kann online oder per Telefon bequem einen Platz reservieren, einen Tag vorher bestätigen, und los geht es.

Auf dem Weg nach Vitebsk stelle ich fest, dass die Verkehrsregeln nichts für Outsider sind – hier, zum Beispiel, der dreispurige Verkehr auf der eindeutig zweispurigen Straße:p1140576Funktioniert ganz einfach – wenn genug Platz ist, fährt der Vordermann ganz weit nach rechts auf den Standstreifen und lässt sich auf der Fahrspur überholen, wofür man sich artig mit dem Warnblinker bedankt. Funktioniert sogar manchmal vierspurig 😉 .p1140577

Angekommen in Vitebsk, erkenne ich die Stadt kaum. Es wurde viel gemacht, nicht zuletzt, weil Vitebsk seit 1992 der Austragungsort eines Lieder-Festivals namens „Slavischer Basar“ ist, was viele Besucher aus der ehmaligen Sowjetunion anzieht:
Приехав в Витебск, я с трудом узнаю город. Многое изменилось, особенно после того, как в Витебске с 1992 года стал регулярно проводится „Славянский базар“:p1140621
Viele nette touristische Attraktionen machen gute Laune, wie zum Beispiel das Clown-Denkmal:
Многие туристические объекты создают просто хорошее настроение, как например, памятник клоуну  или бродячему музыканту:p1140600-001

Oder das Denkmal der 1. Straßenbahn in Vitebsk (1898) – mit dem Schaffner, der eine Fahrkarte für 3 Kopeken verkauft:
Или памятник первому трамваю с вагоновожатым, продающим билет за 3 копейки:
p1140630

Übrigens, die 1. Straßenbahn in Vitebsk war eine deutsche Produktion, die Kopie für das Denkmal wurde nach alten Fotos und Zeichnungen angefertigt.
Между прочим, первый витебский трамвай был произведен в Германии, копию для памятника восстановили по старым фотографиям и чертежам.

In den letzten 20 Jahren wurden viele Kirchen wieder aufgebaut, wie zum Beispiel eine der ältesten – die Kirche der Verkündung. Auf der Kuppel sieht man ein Kreuz mit Halbmond. Diese Symbolik ist alt – das Kreuz als Symbol für Christus, die Mondsichel – als Symbol der Jungfrau. Die alten Gemäuer sind noch zum Teil erhalten – außen sind Fragmente des Mauerwerks aus dem 12. Jahrhunderts freigelegt, innen – interessante Wandmalereien:
За последние 20 лет в городе  были восстановлены некоторые церкви, например одна из старейших – Благовещенская Церковь, купол которой украшает крест с полумесяцем (крест – символ Христа, полумесяц – символ Богородицы). Сохранились остатки древних стен – снаружи можно увидеть фрагменты кладки из 12-го века), интересную роспись внутри церкви:p1140581-001 p1140590

Mariä-Entschlafens-Kathedrale, errichtet als unierte Kirche Mitte des 18. Jh. auf dem Gelände der ehemaligen orthodoxen Kirche, Ende des 18. Jahrhundert in orthodoxe Kirche umgewandelt, zerstört 1936, am Anfang des 21. Jahrhunderts wieder aufgebaut:
Успенский собор, строился на месте бывшей православной церкви как униатский храм в середине 18-го века, в конце 18-го века стал православным, разрушен перед ВОВ, восстановлен в начале 21-го века:
p1140663 p1140669 p1140673 p1140676

Святая вода – in der Kirche – Zisterne mit Heiligem Wasser:p1140689

In Witebsk gibt es sogar ein Rathaus – in den Zeiten der Zugehörigkeit zum Großfürstentum Litauen wurde der Stadt das Magdeburger Recht verliehen, dann wieder entzogen, dann wieder zurückgegeben. Das Rathaus wurde oft zerstört und wieder aufgebaut, das heutige Gebäude ist von 1775, allerdings stark umgebaut:
В Витебске есть даже ратуша – во времена ВКЛ городу было даровано Магдебургское право, в силу которого был образован орган городского самоуправления, для которого и была построена ратуша, что в буквальном переводе с немецкого  Rathaus —  означает «дом советов».  Ратуша часто разрушалась и восстанавливалась, в перестроенном виде сохранилась с 1775 года:p1140710

Links vom Rathaus – die Kirche der Heiligen Auferstehung (Marktkirche) im Stile des sogenannten Wilnaer Barock mit ganz außergewöhnlichen Kuppeln. Sie wurde auch erst 2009 wieder aufgebaut:
Слева от Ратуши – Свято-Воскресенская (Рынковая) церковь  в стиле „виленского“ барокко с очень необычными куполами, была восстановлена в 2009 году:

p1140714-001

p1140693

Hübsche Gasse in der Altstadt:
Прелестная улочка в старом городе:p1140701

Und wo bleibt Chagall? Er kommt, versprochen 🙂
А где же Шагал, спросите вы? Будет, обещаю 🙂

1 Kommentar

  1. Hallo Tanja,
    du bereitest deine Reisen sehr gründlich nach. Dadurch bekommen auch deine Leser gute Einblicke. Herzlichen Dank dafür. Es war wieder mal sehr interessant deinen Bericht zu lesen.

    Grüße aus Neubrandenburg

    Yvonne und Paule

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s